pico coaching | Hundeleckerchen selber backen
22634
post-template-default,single,single-post,postid-22634,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Hundeleckerchen selber backen

Was gibt es schöneres als den geliebten Vierbeiner mit kleinen selbstgebackenen Leckerein zu verwöhnen? Wenn das Backen auch noch schnell und einfach geht! Eine große Erleichterung sind Backmatten. Diese speziellen Dauerbackmatten aus Silikon mit Noppen sind wunderbare Backformen für kleine Hundeleckerchen. Die meisten dieser Matten sollte man allerdings vor dem ersten Backen tempern, also diese für ca. 2-4 Stunden bei 200 Grad erhitzen. Dadurch entweichen die flüchtigen Bestandteile in den Formen. Achtung: hierbei Fenster weit öffnen! Die Backmatten können benutzt werden, wenn es nicht mehr qualmt und riecht.

Zum Backen der Leckerchen eignet sich jeder Teig der schön flüssig ist, damit man ihn gut in die Vertiefungen streichen kann. Neben der Dauerbackmatte benötigen Sie zusätzlich zu den Zutaten noch eine Rührschüssel, einen Teigschaber und einen Handrührgerät.

Die folgenden Rezepte reichen für ca. 2-3 Backmatten. Die Zutaten einfach zusammenrühren und in der Backmatte für jeweils bei 180°C Umluft für 20 Minuten backen. Wichtig ist, die Leckerchen nach dem Backen gut auskühlen und trocknen zu lassen und am besten in Papiertüten zu verpacken, um Schimmel zu vermeiden.

Wer ganz ohne Backmatte loslegen möchte, findet unten stehend auch ein Rezept für schnelle Haferflocken-Leberwurst-Kugeln.

Rote Beete-Kekse

2 Eier
200 g Hüttenkäse
50 g Parmesan
Öl
pürierte rote Beete
ca 75 g Leberwurst
6 EL Kartoffelmehl

Spinat-Kekse

2 Eier
200 g Hüttenkäse
50 g Parmesan
Öl
75 g Leberwurst
TK Spinat
6 EL Kartoffelmehl

Haferflocken-Leberwurst-Kugeln ohne Backmatte

200g. Haferflocken
150g. Leberwurst
200g. körnigen Frischkäse (Hüttenkäse)
2 Eier
2 EL Öl
etwas Wasser zum verdünnen

Alle Zutaten pürieren und ggf. etwas mit Wasser verdünnen. Aus dem Teig walnussgroße Teigkugeln formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten im Backofen backen.

Für alle Kekse gilt:
Wenn die Kekse fertig sind, diese auf ein Backblech geben und ca. eine Stunde bei 80-90°C und leicht geöffneter Backofentür nachtrocknen lassen. Je besser die Kekse getrocknet sind, desto länger sind sie haltbar. Danach den Backofen ausschalten und die Kekse (nach wie vor bei leicht geöffneter Backofentür) so lange im Backofen lassen, bis sie komplett ausgekühlt sind