pico coaching | Vorträge & Seminare
21737
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21737,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive
 

Vorträge & Seminare

VORTRÄGE

Aggression

Seminarinhalte:
Was ist Aggression
Aggressionsverhalten – Funktionen, Auslöser und Einflüsse
Angst und Aggression
Stress und Aggression
Kommunikationsverhalten

 

Der Themenabend beschäftigt sich mit aggressivem Verhalten bei Hunden, der Frage, welche Funktion Aggression für Hunde hat. Es werden verschiedene Auslöser für Aggression und welche Funktion diese für Hunde haben erklärt, sowie Hilfen zur Erkennung, Vermeidung und Therapie aufgezeigt. Ferner wird der Zusammenhang Angst-Aggression und Stress-Aggression näher beleuchtet werden. Ziel ist es, dass sie in Alltagssituationen aggressives Verhalten erkennen und Konflikte vermeiden können.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

Angst an Silvester

Was kann ich tun damit mein Hund Silvester stressfrei übersteht?
Hunde haben ein wesentlich feineres Gehör als wir Menschen, so dass technische Geräusche wie Heuler, Pfeifer und Böller Angst und Panik verbreiten.
Deshalb ist die Zeit um Silvester für unsere Hunde eine sehr stressige Zeit. Unsere Hunde würden am liebsten weit weglaufen und zwar in blinder Panik. In der Wohnung verkriechen sie sich unter dem Sessel, zittern vor Aufregung und hecheln, weil der Stress sich anders nicht mehr loswerden lässt.
An diesem Themenabend geht es um Maßnahmen, die der Mensch an diesen Tagen selber treffen kann, wie z.B. das richtige Verhalten, wenn sich ein Hund erschreckt. Aber das Training kann bereits viel früher beginnen, mit einer Desensibilisierung vor den Geräuschen. Auch mit dem Aufbau einer sicheren Rückzugsmöglichkeit sollte bereits frühzeitig begonnen werden. Insgesamt ist es sinnvoll frühzeitig mit dem Training für Silvester zu beginnen.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

Der ängstliche Hund

Für ängstliche Hunde, aber auch für ihre Besitzer stellt häufig schon die Bewältigung des ganz normalen Alltags eine enorme Herausforderung dar. Doch auch wenn ängstliche Hunde weniger auffällig und gefährlich für die Allgemeinheit sind, soll und muss mit ihnen genauso fürsorglich und durchdacht trainiert werden, wie mit einem gefährlichen Hund. Nicht nur, weil eine Aggression auch aus einer Angst heraus entstehen kann, sondern auch weil die Lebensqualität des Hundes stark durch die Angst verringert ist.
An diesem Themenabend werden die für den jeweiligen Hund und die Lebenssituation passenden Therapieansätze und Trainingswege erklärt, um erfolgreich gegen Ängste anzugehen. Ebenso wird auf das biologische Geschehen beim Hund in Angstsituationen eingegangen und welche Ängste zum Leben dazu gehören. Es werden Wege, aber auch Grenzen im Umgang mit ängstlichen Hunden aufgezeigt.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

Grundregeln für den Alltag

Haben Sie sich schon mal einige der folgenden Fragen gestellt:
Warum verhält sich mein Hund draußen so anders als drinnen?
Wieso kann er den Postboten nicht leiden?
Wieso jagt mein Hund so gerne Joggern hinterher?
Wie kann ich Dinge oder Verhalten tabuisieren?
Wie schaffe ich es, dass der Hund nicht mehr bellt wenn es klingelt?
Darf mein Hund auf die Couch?
Der Alltag bietet genug Stoff für verschiedene, kleine und/oder große Probleme. Häufig weiß man als Hundehalter nicht so genau, was verändert werden muss, damit das alltägliche Zusammenleben harmonischer wird. Hierzu ist es jedoch wichtig bestimmte Regeln aufzustellen, damit Bello z.B. nicht mehr das Zuhause um dekoriert. Der Hund manipuliert häufig alle Familienmitglieder, ohne dass sich diese darüber bewusst sind. Mit vielen Beispielen zum Lachen übersetze ich Ihnen das Verhalten Ihres Hundes.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

Haltung mehrerer Hunde

Wenn ein zweiter Hund ins Haus kommen soll, stellen sich viele Fragen. Soll es sein erwachsenes Tier sein oder doch lieber ein Welpe. Welche Rasse passt zu dem vorhandenen Hund und wie führe ich den Neuling am besten in das bestehende Rudel ein?
Ist der zweite Hund erst eingezogen, kann es zu Spannungen und Problemen kommen, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat und die mit einem lapidaren „das machen die schon unter sich aus“, nicht lösbar sind.
An diesem Themenabend erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile der Mehrfachhundehaltung, wie sie Streitigkeiten verhindern oder umgehen können und über Beschäftigungsmöglichkeiten im Rudel.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

Körpersprache & Kommunikation

Gähnen Hunde nur, weil sie müde sind? Freut sich ein Hund, wenn er mit der Rute wedelt? Warum legt Bello seinen Kopf auf den Schoß? Springt Willi die Besucher wirklich nur aus Begeisterung an?
Um seinen Hund zu verstehen muss man die Körpersprache und Kommunikation des Hundes erlernen. Wie fein ein Hund auf unsere Körpersprache und Stimmung reagiert, kann man bei genauem Hinsehen im Alltag ständig erfahren. Wir Menschen merken oft nicht, dass wir der Auslöser für das Verhalten des Hundes sind. Hunde kommunizieren untereinander über ihre Körpersprache, über Lautgebung, Berührungen, Blickkontakte, Gerüche. Auch mit Menschen kommunizieren sie ähnlich wie mit ihren Artgenossen: Es gibt Ausdrücke, Gesten und Lautäußerungen, die spezifisch an uns gerichtet sind da Hunde gelernt haben die Körpersprache der Menschen zu „lesen“. Ich möchte Sie dabei unterstützen, dass auch Sie lernen Ihren Hund zu „lesen“. An diesem Themenabend werde ich die hündischen Signale übersetzen und ihre Bedeutung für den Aufbau einer guten Mensch-Hund-Beziehung erklären. Danach werden Sie Ihren Hund sicher mit anderen Augen sehen…

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 25 €

Mein Hund jagt!

Warum jagen Hunde, obwohl sie genug zu fressen haben? Welche Möglichkeiten gibt es sie davon abzuhalten? Sie möchten Ihren Hund wieder ohne Leine laufen lassen? Sollte man Jagdverhalten beim Hund fördern oder unterdrücken? Aus welchen Verhaltenselementen besteht das Jagdverhalten des Hundes?
Das Jagdverhalten kann bei Hunden mehr oder minder stark ausgeprägt sein. Es ist ein genetisch bedingtes Verhaltensprogramm. Was für den Hund eine völlig natürliche Verhaltensweise darstellt, kann aus menschlicher Sicht schnell als unerwünschtes Verhalten gelten, welches allerdings nicht unterdrückt werden kann. Um ein Training erfolgreich zu gestalten muss man auf die individuellen natürlichen Bedürfnisse und Veranlagungen des Hundes eingehen.
Sie werden auf diesem Themenabend die Körpersprache des Hundes beim Jagen kennenlernen. Darüber hinaus werden die notwendigen Trainingsschritte aufgezeigt, um langfristig ein unerwünschtes Jagdverhalten zu verhindern.

 

Veranstaltungsort: Bonn, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 20 €

SEMINARE

Distanztraining

Ist ihr Hund im Haus anhänglich und lieb, ignoriert Sie aber draußen?
Entscheidet er beim Spaziergang gerne selbst, was er zu tun oder zu lassen hat?
Sind Hundebegegnungen mit Ihrem Vierbeiner für Sie Stress, weil er in der Leine hängt, bellt oder sogar aggressiv auf den Artgenossen reagiert?
Geht er, ohne auf Sie zu hören, unkontrolliert seinem Jagd- od. Spieltrieb nach?
Oder möchten Sie ihren Vierbeiner einfach nur beschäftigen und auf Entfernung besser kontrollieren können?
Dann könnte das Distanztraining das Richtige für Sie und Ihren Vierbeiner sein!
Das Distanztraining dient der Förderung der Bindung zwischen Mensch und Hund, sowie der Verbesserung der Kommunikation. Bei der Arbeit am Kreis lernt der Hund nicht nur auf die körpersprachlichen Signale seines Menschen zu achten sondern auch auf Distanz zu hören. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um ihren Hund gefahrlos frei laufen zu lassen. Mit dem Training kann man den Hund in kürzester Zeit geistig und körperlich auslasten. Ihr Hund lernt sich auf ihr Signal hin entlang eines Kreises zu bewegen, während Sie sich in der Mitte befinden. Später kommen „Sitz“, „Platz“ oder „Steh“ oder kleine Kunststücke auf Distanz dazu.

 

Veranstaltungsort: Bornheim Merten, Trainingsgelände
Dauer: 4 Stunden
Aktive Teilnahme: 85 €
Passive Teilnahme: 35 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

Fährte für Anfänger

Das Seminar richtet sich an Anfänger auf dem Gebiet Fährte und Schleppe. Hunde sind Nasentiere, sie schnuppern, schnüffeln, wittern und riechen. Fährtenarbeit ist eine sinnvolle Beschäftigung für den Hund, bei der er seine herausragende Riechfähigkeit unter Beweis stellen kann. Wenn Sie mit ihm gemeinsam eine Spur verfolgen, können Sie ihm eine große Freude machen und fördern das konzentrierte Arbeiten. Sie ermöglichen Ihrem Hund eine artgerechte Alternative zum unerlaubten Jagdverhalten und gehen mit ihm gemeinsam kontrolliert auf die Jagd. In dem Seminar wird erarbeitet, wie eine Fährte oder Schleppe aufgebaut wird und Sie die Schwierigkeit nach und nach steigern können. Sie bringen Ihrem Hund bei, einer Fährte oder Schleppe zu folgen.

 

Veranstaltungsort: Bonner Umland, evtl. Eifel, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 8 Stunden
Aktive Teilnahme: 105 €
Passive Teilnahme: 50 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

Fährte für Fortgeschrittene

Dieses Seminar richtet sich an erfahrene Spurenleser, die einfache Fährten und Schleppen schon sicher absuchen können. Sie lernen, wie sie die Schwierigkeit steigern und weitere Übungen wie z.B. das Verweisen von Gegenständen in die Fährtenarbeit mit einbauen können. Eventuelle Probleme bei der Fährtenarbeit können besprochen und bearbeitet werden.

 

Veranstaltungsort: Bonner Umland, evtl. Eifel, genauer Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Dauer: 8 Stunden
Aktive Teilnahme: 105 €
Passive Teilnahme: 50 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

Hundespaß für drinnen

Sie oder Ihr Hund sind vielleicht gerade nicht ganz fit und Sie suchen nach einer Möglichkeit, ihn zu beschäftigen? Sie kommen nach Hause und Ihr Hund hat eine Überraschung für Sie vorbereitet und die Wohnung umdekoriert? Allzu oft ist schlichtweg Langeweile und Unterforderung des Hundes eine wesentliche Ursache für Probleme im Zusammenleben. Der Alltag wird weitaus abwechslungsreicher für Sie und Ihren Hund durch artgerechte und beziehungsfördernde Beschäftigung. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihren Hund im Haus sinnvoll und kreativ beschäftigen können. Eine wundervolle Alternative für verregnete Tage oder wenn mal wenig Zeit für ein Spaziergang ist.

 

Veranstaltungsort: Bornheim Merten, Trainingsgelände
Dauer : 4 Stunden
Aktive Teilnahme: 85 €
Passive Teilnahme: 35 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

K & K Beobachtungstraining

In diesem Seminar werden die teilnehmenden Hunde zunächst einzeln beobachtet und mit einer Kamera aufgenommen. Anschließend werden die Aufnahmen in Ruhe betrachtet und das Verhalten analysiert. Somit lernen Sie Hunde besser zu verstehen und vor allem besser einzuschätzen.

 

Veranstaltungsort: Bornheim Merten, Trainingsgelände
Dauer: 4 Stunden
Aktive Teilnahme: 85 €
Passive Teilnahme: 35 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

Leinenführigkeit

Das Gehen an der Leine ist ein Spiegelbild der Beziehung zwischen Mensch und Hund. Zieht Ihr Hund an der Leine oder pöbelt er andere Hunde oder Menschen an? Im Seminar werden die Ursachen für das Ziehen erklärt, individuelle Lösungen zur Veränderung besprochen und diese dann von den Teilnehmern unter Anleitung in einem Praxisteil eingeübt. Das alles ohne Gewalt, Leinenruck oder Hilfsmittel wie Stachelhalsband.

 

Veranstaltungsort: Bornheim Merten, Trainingsgelände
Dauer: 4 Stunden
Aktive Teilnahme: 85 €
Passive Teilnahme: 35 €
Maximal 6 aktive Teilnehmer

Direkt zu den Terminen...

IMPRESSIONEN